Waldbrand.

25.03.2022
Dürnstein, Steiermark

Am Freitag, dem 25.03.2022, um 18:34 Uhr wurden die Feuerwehren Friesach, Strassburg, St. Georgen/Straßburg, Metnitz, Althofen, Kappel am Krappfeld, Micheldorf und St. Salvator mittels Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz alarmiert. Zum Einsatz gerufen wurden auch 5 Feuerwehren aus der Steiermark.

Entlang des Bahndammes zwischen Dürnstein und Neumarkt kam es zu mehreren Bränden. Im Bereich Dürnstein brach der Brand rasch in den angrenzenden Wald in steiles Gelände aus. Bis in die Nachtstunden standen 15 Feuerwehren mit 135 Mann aus der Steiermark und Kärnten, sowie 2 Hubschrauber des BMI, im Einsatz. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehren und der bis in die Dunkelheit geführte Löscheinsatz der beiden Hubschrauber konnte ein größeres Ausbreiten der Flammen verhindert werden.

Am Samstag, dem 26.03.2022, um 6:00 Uhr begannen die Nachlöscharbeiten. Für die Löscharbeiten in steilem Gelände wurde über das Bezirksfeuerwehrkommando St. Veit/Glan und den Bereichsfeuerwehrverband Murau die MRAS-Gruppe Gurktal zur Unterstützung angefordert. Mittels Wärmebildkamera der Drohne wurden einzelne Glutnester von den steirischen Kameraden lokalisiert. Nach der Lagebesprechung galt es die lokalisierten Glutnester mittels Schanzwerkzeug auszugraben und zu löschen. Unterstützt wurden die Löscharbeiten durch den Hubschrauber des BMI und Löschwasserbehälter. Im Einsatz standen 11 Feuerwehren mit 60 Kameraden.

Informationen: ÖA FF-Straßburg und ÖA FF-Friesach / Bilder: BFK08 – 27.03.2022
Share on facebook
Share on twitter