Vier Tage im Hilfseinsatz – Feuerwehrbezirk St. Veit an der Glan

11.07.2022
Treffen am Ossiachersee

Wiederholt rückten die Florianis aus dem Bezirk St. Veit an der Glan zum Hilfseinsatz nach Treffen am Ossiachersee aus, wo die Aufräumarbeiten nach dem schweren Unwetter, welches nun zwei Wochen zurück liegt, noch andauern.

An den Tagen von 11.07.2022 bis 13.07.2022 waren die St. Veiter Kameradinnen und Kameraden zur Unterstützung der Unwetteropfer im Bereich Treffen unterwegs. Da wir schon am Samstag, dem 02. Juli 2022 mit diversen Arbeiten rund um den Pöllinger-Bach beschäftigt waren, erfolgte mit dem heutigen Mittwoch: „TAG 4 IM HILFSEINSATZ“

Täglich um sieben Uhr startete der Hilfskonvoi von Feuerwehrfahrzeugen und Freiwilligen, um mit vereinten Kräften, Häuser, Gärten und Straßen von Schlamm und Geröll zu befreien. Vor allem die Keller der Wohnhäuser sind betroffen und können teilweise nur mit Schaufeln und Kübeln geräumt werden. Immer wieder kommen die Wertsachen der Bewohner zum Vorschein, welche in der Nacht auf den 29.06.2022 verschüttet wurden.

Rund 100 Feuerwehrmitglieder aus den St. Veiter Feuerwehren bewiesen in den letzten drei Tagen Ausdauer, Kraft und Hilfsbereitschaft, um im Bereich Treffen am Ossiachersee ein Stück Normalität zu schaffen.

Immer mit dabei war unser Bezirksfeuerwehrkommandant Friedrich MONAI, welcher sich von den Eindrücken an Ort und Stelle betroffen zweigt: „Es ist unbegreiflich welche Ausmaße dieses Unwetter mit sich gebracht hat und schön mitanzusehen mit welchem Elan die Kameradinnen und Kameraden an die Arbeit gehen und gegen die Schlammmassen kämpfen“!

Bericht: BM Julia REMSCHNIG

Share on facebook
Share on twitter