Großbrand in St. Veit an der Glan

14.11.2022
St. Veit an der Glan
St. Veit an der Glan

10 Feuerwehren mit mehr als 150 Kameradinnen und Kameraden standen am 14. November 2022 im Großeinsatz.

Um 10:33 Uhr wurden die Feuerwehren St. Veit/Glan, St. Donat und Obermühlbach/Schaumboden, zu einem Carportbrand in der Transportstraße in St. Veit/Glan alarmiert. Binnen weniger Minuten breitete sich der Brand aus. Eine riesige schwarze Rauchwolke stieg über den Dächern von St. Veit/Glan auf und war kilometerweit zu sehen.

Der Carportbrand war in Wirklichkeit ein Brand in dem Nebengebäude einer Autowerkstatt.

Brand griff auf Lagerhalle über

Bereits auf der Anfahrt wurde eine derart starke Rauchentwicklung wahrgenommen, dass durch den Einsatzleiter der FF St. Veit/Glan, HBI Markus KORATH, weitere Feuerwehren zur Unterstützung angefordert wurden. Auch an der Landesalarm- u. Warnzentrale Kärnten gingen weitere Notrufe ein!

Der Carportbrand breitete sich in kurzer Zeit aus und griff in weiterer Folge auf eine Lagerhalle über.

Die Feuerwehren Hörzendorf/Projern, Liebenfels, Treffelsdorf, Launsdorf und Kraig sowie die Feuerwehren Althofen und Feldkirchen i. K. wurden alarmiert, da weitere Drehleitern und Tanklöschfahrzeugen erforderlich waren.

Löschangriff und Wasserversorgung

Am Brandobjekt wurde umgehend mit Löschmaßnahmen begonnen. In personeller als auch in materieller Hinsicht gestaltete sich der Löschangriff durch die enorme Hitze und die zur Brandbekämpfung benötigten Wassermengen herausfordernd für die rund 150 Einsatzkräfte..

Mehrere Zubringerleitungen leiteten das Wasser von umliegenden Hydranten und der nahegelegenen Glan zu den Tanklöschfahrzeuge. Im Innenangriff kämpften zahlreiche Atemschutztrupps gegen die Flammen.

Durch das schnelle Eingreifen und den massiven Löscheinsatz konnte ein weiteres Übergreifen verhindert werden. Dennoch dauerte der Einsatz bis zum Brandaus ca. 5 Stunden.

Anwesende

Neben dem Bürgermeister der Stadtgemeinde St. Veit/Glan Martin KULMER, Katastrophenreferent der BH St. Veit/Glan, Horst MAIER machten sich auch Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Klaus ERTL und Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Friedrich MONAI persönlich ein Bild vom Einsatz und unterstützten die Einsatzleitung und Kräfte vor Ort.

Ebenfalls vor Ort waren auch das Rote Kreuz mit mehreren Fahrzeugen unter dem Kommando von Bezirksrettungskommandant Thomas WADL, die Polizei St. Veit/Glan sowie Brandermittler des Landeskriminalamtes Kärnten und der Leiter der Brandverhütungsstelle des Kärntner Landesfeuerwehrverbandes BR Michael SCHNEIDER.

Brand aus!

Gegen 17:00 Uhr konnten die umliegenden Feuerwehren den Einsatz beenden, wobei die Feuerwehr St. Veit/Glan noch bis in die Nachtstunden mit Nachlöscharbeiten und Kontrolltätigkeiten beschäftigt war.

 

Bericht&Bilder: AFKdo.Glantal, BM Julia REMSCHNIG

Share on facebook
Share on twitter

Einsatzdaten

Datum
Beginn
Ort
14.11.2022
St. Veit an der Glan

Organisationen

Einsatzkräfte

150

Fahrzeuge