FF St. Filippen holt den HELP mobile FF-Award 2021

14.01.2022
Wien

Kameradschaft ist bei der FF St. Filippen nicht nur ein Wort, es ist gelebte Freundschaft. Es bedeutet Zusammenhalt, Miteinander, gegenseitiges Vertrauen und die gelebte Hilfsbereitschaft von der aktiven Mannschaft, egal ob Mann oder Frau, den Altkameraden/innen und besonders bei der Jugendfeuerwehr. Nach dem Motto: „Holt ma zom und moch ma weiter so“.

Mit dieser passenden Aussage zu einem ausdrucksstarken Foto, machten wir bei dem FF Award 2021 mit.

Dass „Gemeinschaft“ und „Zusammenhalt“ mehr als nur Worte sind, haben Feuerwehren aus ganz Österreich bei der vierten Auflage des HELP mobile FF-Awards einmal mehr unter Beweis gestellt. Publikumsvoting und eine fünfköpfige Fachjury entscheiden über den Gewinner. Die begehrte Trophäe und ein stolzes Preisgeld von 3.000 Euro sicherte sich die FF St. Filippen (Kärnten) vor ihren Kameraden aus Mureck (Steiermark) und St. Pölten – St. Georgen (Niederösterreich). Insgesamt nahmen 61 Feuerwehren am Wettbewerb teil.

Wir bedanken uns bei der Bevölkerung von unserer Ortschaft St. Filippen, genauso wie der Gemeinde Brückl, der Landjugend Bezirk St. Veit, dem Abschnitt Görtschitztal sowie auf Bezirksebene den gesamten Unterstützern und Feuerwehren. Wir haben es geschafft und wurden mit unserer Gemeinschaft auf den 1. Platz gewählt.

Wir bedanken uns bei Help mobile für die Organisation. Es war uns eine Ehre, den Präsidenten des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes Albert Kern kennenzulernen und bedanken uns für die netten Worte die wir im Anschluss miteinander tauschen konnten.

Bilder und Bericht: Nicole Rückenbaum, ÖA FF St. Filippen – 14.01.2022

Share on facebook
Share on twitter