KAT-Zug beim Waldbrand in Leppen

11.05.2020
Bad Eisenkappel
Bad Eisenkappel
Der Katastrophenhilfszug IV der Feuerwehrbezirke St. Veit an der Glan und Feldkirchen, mit einer Gesamtstärke von 103 FF-Mitgliedern und 24 Fahrzeugen, rückte am Tag drei (Montag, 11 Mai 2020) des großflächigen Waldbrandes in Leppen bei Bad Eisenkappel zur Unterstützung aus.
In den steilen, vom Feuer zerstörten Waldhängen galt es unter anderem unzählige Glutnester in mühevoller Handarbeit mit Schanzwerkzeugen, Wasserrucksäcken und D-Schläuchen zu löschen. Das notwendige Löschwasser konnte nur mit kleinen, wendigen und geländegängigen Fahrzeugen herantransportiert werden.
Nach einem langen und arbeitsreichen Tag dankte Bezirksfeuerwehrkommandant Friedrich Monai für die große Motivation und Disziplin und konnte alle(!) Florianijünger unverletzt aus dem erfolgreichen Hilfseinsatz entlassen.
Bericht & Bilder: ÖA BFK08, 12.05.2020
Share on facebook
Share on twitter

Einsatzdaten

Datum
Beginn
Ort
11.05.2020
Bad Eisenkappel

Organisationen

Einsatzkräfte

Fahrzeuge